Neue Selbsthilfegruppe

Seit Herbst 2018 gibt es in Meldorf eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Non-Hodgkin-Lymphomen und Leukämien.

Wir sind unterschiedliche Menschen mit ganz verschiedenen Vorlieben, Lebensweisen, Erfahrungen. Eines haben wir gemeinsam: Wir sind an einem Non-Hodgkin-Lymphom oder einer Leukämie erkrankt.

Am 11. Oktober 2018 haben wir uns in Meldorf zum ersten Mal getroffen. Die weiteren Treffen sollen immer am ersten Dienstag eines Monats um 19 Uhr stattfinden.

LOGO SHG Westkueste 200 px

Die nächsten Termine

02.04.2019

06.05.2019

04.06.2019
Im Juni fällt das Treffen leider aus

02.07.2019

06.08.2019

03.09.2019

Wo treffen wir uns?

Vorläufig haben wir eine Heimat gefunden bei der

Lebenshilfe e.V.
Roggenstraße 4a in Meldorf

zum Kartenausschnitt

Stammzellentypisierung im Elbeforum Brunsbüttel

Erste Aktion als Gruppe

Wir haben uns mit einem Infostand an der Stammzellentypisierungs-Aktion im Elbeforum Brunsbüttel am 18. Mai 2019 beteiligt.  Es war unsere erste Aktion als Gruppe. Unsere vielen mitgebrachten Materialien wurden recht gut angenommen. Wir haben einige sehr gute und offene Gespräche mit anderen Betroffenen geführt. Vielen nochmal Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!

Foto links: Jens Rusch und Petra Köster freuen sich über 468 Menschen, die sich am Aktionstag bereiterklärt haben, bei Bedarf Stammzellen zu spenden und jetzt neu in der DKMS-Spenderdatei geführt werden. Ein toller Erfolg! Foto: Susanne Golnick

Foto rechts: Der erste Infostand der Gruppe anlässlich der Stammzellen-Typisierungsaktion in Brunsbüttel im Mai 2019: Marlis Bandholz, Susanne Golnick und jede Menge Broschüren. Foto: G.Bandholz


Rundum gelungene Veranstaltung

Auch das Netzwerken kam nicht zu kurz: In Schleswig-Holstein gibt es eine rege Selbsthilfe-Szene und so langsam kennt man sich. Die Stimmung auf der Veranstaltung war sehr entspannt und fröhlich.

Die Organisation war unglaublich umsichtig. Immer war jemand da, der mal eben zur Hand ging oder Fragen beantwortete. Es war wirklich an alles gedacht. Sogar wir  "Aussteller" wurden mit verpflegt. Vielen Dank an das gesamte Team! Ihr habt einen erstklassigen "Job" gemacht!

468 Neue!

Und wir gratulieren dem Team der Wattolümpia.de zu dem beeindruckenden Erolg: 468 neue Stammzellenspender konnten in die Spenderdatei aufgenommen werden. So viele Menschen haben sich an der Typisierungsaktion beteiligt und sich registrieren lassen. Es standen zeitweise ganze Sportmannschaften in der Warteschlange: Lauter junge Menschen mit grünen Trainingsjacken ließen sich typisieren!

Es geht um Menschen mit folgenden Erkrankungen

Leukämien

Akute lymphatische Leukämie (ALL), Akute myeloische Leukämie (AML), Chronische myeloische Leukämie (CML), Chronische Lymphatische Leukämie (CLL), Polycythaemia vera (PV), Essentielle Thrombozythämie (ET) / Primäre Myelofibrose (PMF), Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Niedrigmaligne (indolente) Non-Hodgkin-Lymphome

Morbus Waldenström / Mantelzell-Lymphom / Follikuläres Lymphom / Haarzell-Leukämie / Marginalzonen-Lymphom

Organ-Lymphome

Haut (Sézary-Syndrom, Mycosis fungoides) / Hirn / Hoden / Magen / Nasennebenhöhlen / Speicheldrüsen

Hochmaligne (aggressive) Lymphome

Diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom / Burkitt-Lymphom / periphere T-Zell-Lymphome
Plasmozytom / Multiples Myelom (PMM)


Diese Krankheiten und Therapien ähneln sich zum Teil sehr. Daher sind die Erfahrungen der Patienten oft vergleichbar. Alle Betroffenen sind herzlich eingeladen!


Faktencheck: Warum ist der Begriff ‚Lymphdrüsenkrebs‘ irreführend?

 

Erstens sind Lymphknoten keine Drüsen, denn sie sondern keine Flüssigkeiten ab. Sie sind vielmehr eine Art Filter und eine Pumpstation für die Lymphflüssigkeit im Körper eines jeden Menschen.

Zweitens sind nicht die Lymphknoten selber erkrankt sondern die Blutzellen des lymphatischen Systems, genauer gesagt die B-Zellen oder (seltener) T-Zellen, eine Gruppe der weißen Blutkörperchen. Damit handelt es sich um eine Erkrankung des Blutsystems und nicht eines Organs.

Daher spricht man auch von einer Systemerkrankung.

Deswegen wiederum sind Lymphome aus medizinischer Sicht verwandt mit Leukämien. Beide Krankheiten verlaufen recht ähnlich und sie werden oft auch ähnlich behandelt.

Warum sollte ich bei einer Selbsthilfegruppe mitmachen? Was habe ich davon?

Bitte mit der Maus über die Kästchen fahren (Desktop) bzw drauftippen (mobil)

Verständnis, Beistand und Ermutigung

Die Gruppe ist gut für das Selbstwertgefühl

Stärke durch Erfahrungs-austausch

Erweiterung sozialer Kompetenzen

Gemeinsam statt einsam

Selbsthilfe ist ...