Ehemalige Selbsthilfegruppe Westküste

Von Herbst 2018 bis Herbst 2019 gab es in Meldorf die Initiative, eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit Non-Hodgkin-Lymphomen und Leukämien aufzubauen.

Am 11. Oktober 2018 haben wir uns in Meldorf zum ersten Mal getroffen. Das Treffen war gut besucht. Die weiteren Treffen fanden immer am ersten Dienstag eines Monats statt.

Aus den verschiedensten Gründen war den Teilnehmern eine regelmäßige Teilnahme an den Gruppentreffen allerdings nicht möglich: zu weit, zu dunkle Jahreszeit, zu sehr mit Therapie beschäftigt.

Das ist nicht weiter schlimm und besagt vor allem, dass die Betroffen andere Austauschmöglichkeiten haben. Es ist eine gute Sache, wenn Familie, Freundeskreis und vielleicht auch die behandelnden Ärzte dafür sorgen, dass Menschen mit dieser Erkrankung sich gut aufgehoben fühlen und ihre Fragen beantwortet werden.

Der letzte Termin war am 1.10.2019.Seitdem werden die regelmäßigen Treffen nicht mehr angeboten.

Dankeschön

Großartige Unterstützung in jeder Hinsicht haben wir von der DLH, der Deutschen Lymphom- und Leukämiehilfe e.V. erhalten: Rat & Tat und Druckkosten.

Wir danken ganz herzlich der Lebenshilfe Dithmarschen e.V. aus Meldorf für die Gastfreundschaft. Wir durften uns in ihren Räumen treffen und uns ein bisschen wie zuhause fühlen.

Weiterer Dank gebührt Petra und den anderen von der Krebsberatungsstelle in Brunsbüttel, dem WKK Heide, auch der Ärztekammer Schleswig-Holstein und nicht zuletzt der DLZ/Meldorfer Zeitung – stellvertretend für alle Medien, die über uns berichtet haben.

Aktion der Gruppe

Stammzellentypisierungs-Tag im Elbeforum Brunsbüttel

Wir haben uns mit einem Infostand an der Stammzellentypisierungs-Aktion im Elbeforum Brunsbüttel am 18. Mai 2019 beteiligt. Es war unsere erste (und einzige…) Aktion als Gruppe. Unsere vielen mitgebrachten Materialien wurden recht gut angenommen und wir haben einige sehr gute und offene Gespräche mit anderen Betroffenen geführt. Vielen Dank für das entgegengebrachte Vertrauen!

Foto: G.Bandholz

Bild oben: Der erste Infostand der Gruppe anlässlich der Stammzellen-Typisierungsaktion in Brunsbüttel im Mai 2019: Marlis Bandholz, Susanne Golnick und jede Menge Broschüren.

468 Neue Stammzellen-SpenderInnen typisiert!

Wir gratulieren dem Team der Wattolümpia.de herzlich zu dem beeindruckenden Erolg: 468 neue Stammzellenspender konnten in die Spenderdatei aufgenommen werden. So viele Menschen haben sich an der Typisierungsaktion beteiligt und sich registrieren lassen. Es standen zeitweise ganze Sportmannschaften in der Warteschlange: Lauter junge Menschen mit grünen Trainingsjacken ließen sich typisieren!

Foto: Susanne Golnick

Bild rechts: Jens Rusch und Petra Köster freuen sich über 468 Menschen, die sich am Aktionstag bereiterklärt haben, bei Bedarf Stammzellen zu spenden und jetzt neu in der DKMS-Spenderdatei geführt werden. Ein toller Erfolg!

Eine rundum gelungene Veranstaltung

Auch das Netzwerken kam nicht zu kurz: In Schleswig-Holstein gibt es eine rege Selbsthilfe-Szene und so langsam kennt man sich. Die Stimmung auf der Veranstaltung war sehr entspannt und fröhlich.

Die Organisation war unglaublich umsichtig. Immer war jemand da, der mal eben zur Hand ging oder Fragen beantwortete. Es war wirklich an alles gedacht. Sogar wir “Aussteller” wurden mit verpflegt. Vielen Dank an das gesamte Team! Ihr habt einen erstklassigen “Job” gemacht!